Sie befinden sich hier:

Landesprogramm Start Bildung

 

Die Volkshochschule "Karl Mundt" Suhl bietet das Landesprogramm "Start Bildung"  in Kooperation mit der werkstatt bildung & medien GmbH (wbm) an. Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten der wbm statt.


Das Projekt

In den letzten Jahren sind zahlreiche junge Menschen als Geflüchtete nach Deutschland gekommen. Sie bringen unterschiedliche schulische wie berufliche Erkenntnisse mit. Das Landesprogramm "Start Bildung" ist ein Angebot in der Erwachsenenbildung zum Erwerb einer grundlegenden Allgemeinbildung. Es wird gefördert mit Mitteln des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS).

 

Programmziel

Absolventen des Landesprogramms "Start Bildung" sollen die Möglichkeit bekommen, an staatlichen Regelsystemen (Schulen, Berufsschulen etc.) teilnehmen zu können, d. h. eine berufliche Ausbildung aufzunehmen oder berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen der Agentur für Arbeit wahrnehmen zu können.

 

Zielgruppe

Das Programm richtet sich an Erwachsene im Alter von 18-35 Jahren, die nicht mehr der Schulpflicht unterliegen und keine ausreichenden sprachlichen und fachlichen Kenntnisse für den Erwerb eines Schulabschlusses oder die Aufnahme einer beruflichen Ausbildung haben. Die Teilnahme am Programm setzt Sprachkenntnisse auf dem Niveau A2 voraus. Im Idealfall schließen die Teilnehmer*innen den Kurs mit der Prüfung telc "Zertifikat Deutsch B1" oder "Deutsch-Test für Zuwanderer" (A2/B1) ab.

 

Bei Fragen und für die Einschreibung wenden Sie sich bitte an:

Katrin Westenberger (wbm Suhl)
Tel.: 03681 709334
E-Mail: katrin.westenberger@wbm-sonneberg.de

Wiebke Heber (vhs Suhl)
Tel.: 03681 80606-14
E-Mail: wiebke.heber@vhs-th.de