Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Politik, Gesellschaft, Umwelt >> Umweltbildung

Seite 1 von 1

wenig Teilnehmer Landesberichte

( ab , 30.12., 18.00 Uhr )

Wir wollen in dem neuen Format "Landesberichte" Länder und Regionen vorstellen, die einerseits nicht so im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen, andererseits aber hochinteressant sind. In den Vorträgen wollen wir einen Blick auf Land und Leute - Geschichte und Gegenwart werfen und das verbinden mit charakterisierenden Bildern aus den Regionen.
Gleichzeitig rufen wir alle, die vielleicht Eindrücke, Informationen, Bilder über Regionen oder Länder haben, die nicht so "angesagt" sind, sich bei uns zu melden, um vielleicht dann auch einen Vortrag bei uns zu halten. Es muss kein Multivisions- oder 3D-Vortrag sein, eigene Geschichten können manchmal viel mehr aussagen. Wir wollen die Länder kennenlernen und diese unseren Besuchern näherbringen. Helfen Sie uns dabei!
(in Kooperation mit dem NABU Suhl)

Wir erfahren Interessantes über die Lebensweise, den Lebensraum und die Gefahren für den Vogel des Jahres 2021. Doch können auch wir etwas für ihn tun? Der NABU gibt Hinweise dazu.
(in Kooperation mit dem NABU Suhl)

Wie mache ich meinen Garten bienenfreundlich?
Ohne Wild- und Honigbienen gäbe es kein Obst, kein Gemüse und keine Blumen. Wer einen Garten hat, der kann viel für den Erhalt der nützlichen Insekten tun. Grünflächen in der Stadt oder private Gärten sind heutzutage häufig so gestaltet, dass sie das menschliche Auge erfreuen sollen, sind also auf die Ästhetik ausgerichtet . Was für Bienen, aber auch für andere Lebewesen interessant ist, wird nicht berücksichtigt. Da Lebensräume und Nahrungsangebot für Bienen immer weniger werden, sind künftig bienenfreundliche Gärten immer wichtiger, die ganzjährig Nahrungsangebote und Nistplätze bieten.
Welche eigenen Wünsche an den Garten hat man, wie will man ihn nutzen? Wie kann man dabei auch der Artenvielfalt gerecht werden? Welche bienenfreundlichen Stauden und Gehölze gibt es?
Vielfältige Anregungen gibt uns der Vortrag dazu.
(in Kooperation mit dem NABU Suhl)

Eine besonders vielfältige Salatbar bieten Wald, Wiesen und sogar der eigene Garten. Was machen Gartenbesitzer mit Pflanzen wie Brennnesseln oder Giersch? Viele sagen: Weg damit! Beide Pflanzen bekommen gerne den Stempel "Unkraut" aufgedrückt. Dass sie aber durchaus ihre Berechtigung haben und vor allem auch gut schmecken, lässt sich hingegen in einem aktuellen Trend erkennen. Wie und welche Wildkräuter kommen auf den Teller - oder in die eigene kleine Hausapotheke? Diese und viele andere interessante Fragen beantworten wir.
In dem Vortrag gibt Hermann Oehring Tipps, wie der eigene Garten ein Biotop für Insekten, Vögel und Amphibien werden kann. Vom Gartenteich bis zum Wildbienenhotel über Vogelnistkästen wird nichts vergessen.
Unsere Welt steht an einem Kipp-Punkt, und wir spüren es. Einerseits geht es uns so gut wie nie, andererseits zeigen sich Verwerfungen, Zerstörung und Krise, wohin wir sehen. Ob Umwelt oder Gesellschaft - scheinbar gleichzeitig sind unsere Systeme unter Stress geraten. Wir ahnen: So wie es ist, wird und kann es nicht bleiben. Wie finden wir zu einer Lebensweise, die das Wohlergehen des Planeten mit dem der Menschheit versöhnt? Wo liegt der Weg zwischen Verbotsregime und Schuldfragen auf der einen und Wachstumswahn und Technikversprechen auf der anderen Seite? Diese Zukunft neu und ganz anders in den Blick zu nehmen - darin besteht die Einladung, die Maja Göpel in ihrem aktuellen Buch "Unsere Welt neu denken. Eine Einladung" ausspricht. Und über die wir mit Ihr diskutieren wollen.

über die Referentin: Prof. Dr. Maja Göpel ist Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), Mitglied des Club of Rome und Mitbegründerin der Initiative Scientists for Future. Im Frühjahr erschien ihr viel beachtetes aktuelles Buch "Unsere Welt neu denken. Eine Einladung".

Die Veranstaltung findet im Rahmen der digitalen Bundesfachkonferenz des Bundesarbeitskreises Politik-Gesellschaft-Umwelt des DVV zum Thema: Wie wollen wir leben? Bildung für eine nachhaltige Volkshochschule statt.

wenig Teilnehmer Landesbericht: Albanien

( ab Do., 19.11., 18.00 Uhr )

Albanien ist als Reiseland auf der Balkanhalbinsel (noch) ein Geheimtipp. Es gibt Strände am Mittelmeer, Berglandschaften und wunderschöne Seen. Historische Stätten wechseln sich ab mit unberührter Natur. Bewegt man sich aufmerksam durch das Land, scheinen aber immer wieder Belege für die düsteren Jahre zwischen 1944 und 1990 durch. In diesem Zeitraum beherrschte die kommunistische Partei Albaniens, mit dem Diktator Enver Hoxha an der Spitze, das Land. Es entstanden u. a. Arbeitslager ähnlich dem GULag-System in der Sowjetunion, die Gefängnisse füllten sich mit politischen Häftlingen, 1967 wurde ein totales Religionsverbot erlassen und Albanien isolierte sich immer stärker, selbst innerhalb des kommunistischen Herrschaftsbereiches. Erst 1990 wurde nach gewaltsamen Kämpfen das kommunistische Regime gestürzt.
Im Vortrag wird auf die Geschichte des Kommunismus in Albanien eingegangen und die mühsame Aufarbeitung der jüngsten Vergangenheit an ausgewählten Orten der Erinnerung, wie beispielsweise dem Gefängnis- und Arbeitslager in Spaç und dem Internierungslager in Tepelena, dargestellt. Biografien von Betroffenen und Fotografien der Reise ergänzen den Bericht.

wenig Teilnehmer Landesbericht: Nepal

( ab Do., 28.1., 18.00 Uhr )

Zu Füßen des Himalayas , des Gebirges mit den höchsten Erhebungen der Erde, liegt ein Land, welches sich erst in den letzten Jahren dem Tourismus öffnete - und den Besuchern unglaublich viel zu bieten hat. Die reine Reduktion auf die Berge ist allerdings vollkommen unzureichend. Das Land hat historisch und kulturell unglaublich viel zu bieten. Wussten Sie, dass hier Buddha geboren wurde? Eingepasst zwischen den beiden bevölkerungsreichsten Staaten der Welt, China und Indien, versuchte dieser kleine Staat seinen eigenen Weg zu gehen. Die Existenz des Staates war in den Jahrhunderten immer wieder bedroht. Sei es von China, Indien oder Großbritannien und auch in der Gegenwart gab es immer wieder teilweise radikale Umstürze.
Der Vortrag soll die Geschichte und die soziale und politische Entwicklung des Landes beleuchten, aber selbstverständlich auch einen Überblick über die beeindruckende Natur des Landes geben.

Seite 1 von 1



wenig Teilnehmer
wenig Teilnehmer
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule "Karl Mundt" Suhl

Meininger Str. 89
98529 Suhl

Tel.: 03681 806060
Fax: 03681 80606-21
E-Mail: info@vhs-suhl.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
Sprechzeit nur nach Vereinbarung
Freitag:
09:00 - 13:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Parkplätze an der VHS

Ein weiterer Flyer

Angebote und Material zum Herunterladen

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen