Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Politik, Gesellschaft, Umwelt >> Umweltbildung

Seite 1 von 2

wenig Teilnehmer Landesberichte

( ab , 30.12., 18.00 Uhr )

Wir wollen in dem neuen Format "Landesberichte" Länder und Regionen vorstellen, die einerseits nicht so im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen, andererseits aber hochinteressant sind. In den Vorträgen wollen wir einen Blick auf Land und Leute - Geschichte und Gegenwart werfen und das verbinden mit charakterisierenden Bildern aus den Regionen.
Gleichzeitig rufen wir alle, die vielleicht Eindrücke, Informationen, Bilder über Regionen oder Länder haben, die nicht so "angesagt" sind, sich bei uns zu melden, um vielleicht dann auch einen Vortrag bei uns zu halten. Es muss kein Multivisions- oder 3D-Vortrag sein, eigene Geschichten können manchmal viel mehr aussagen. Wir wollen die Länder kennenlernen und diese unseren Besuchern näherbringen. Helfen Sie uns dabei!
(in Kooperation mit dem NABU Suhl)

Wir erfahren Interessantes über die Lebensweise, den Lebensraum und die Gefahren für den Vogel des Jahres 2021. Doch können auch wir etwas für ihn tun? Der NABU gibt Hinweise dazu.
(in Kooperation mit dem NABU Suhl)

Wie mache ich meinen Garten bienenfreundlich?
Ohne Wild- und Honigbienen gäbe es kein Obst, kein Gemüse und keine Blumen. Wer einen Garten hat, der kann viel für den Erhalt der nützlichen Insekten tun. Grünflächen in der Stadt oder private Gärten sind heutzutage häufig so gestaltet, dass sie das menschliche Auge erfreuen sollen, sind also auf die Ästhetik ausgerichtet . Was für Bienen, aber auch für andere Lebewesen interessant ist, wird nicht berücksichtigt. Da Lebensräume und Nahrungsangebot für Bienen immer weniger werden, sind künftig bienenfreundliche Gärten immer wichtiger, die ganzjährig Nahrungsangebote und Nistplätze bieten.
Welche eigenen Wünsche an den Garten hat man, wie will man ihn nutzen? Wie kann man dabei auch der Artenvielfalt gerecht werden? Welche bienenfreundlichen Stauden und Gehölze gibt es?
Vielfältige Anregungen gibt uns der Vortrag dazu.
(in Kooperation mit dem NABU Suhl)

Eine besonders vielfältige Salatbar bieten Wald, Wiesen und sogar der eigene Garten. Was machen Gartenbesitzer mit Pflanzen wie Brennnesseln oder Giersch? Viele sagen: Weg damit! Beide Pflanzen bekommen gerne den Stempel "Unkraut" aufgedrückt. Dass sie aber durchaus ihre Berechtigung haben und vor allem auch gut schmecken, lässt sich hingegen in einem aktuellen Trend erkennen. Wie und welche Wildkräuter kommen auf den Teller - oder in die eigene kleine Hausapotheke? Diese und viele andere interessante Fragen beantworten wir.
Stadt.Land.Welt. – Web

Digitale Vortragsreihe zur Agenda 2030

Mit dem langsamen Wiedereintreten in eine neue Normalität gibt es aktuell neben den persönlichen Fragen auch viele gesellschaftspolitische Fragestellungen, die die Menschen bewegen. Was werden wir als Gesellschaft aus der Krise gelernt haben? Werden wir unsere Wirtschaft nachhaltiger gestalten oder gibt es danach ein fatales "weiter so“ oder „jetzt erst recht“?
Diese und viele weitere aktuelle Fragen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit den 17 Zielen / Sustainable Development Goals der Agenda 2030, die von den Vereinten Nationen im Jahr 2015 verabschiedet wurden. Wie steht es um die 17 Ziele – ist ihre Umsetzung gefährdet oder gibt es gerade jetzt eine Chance der Wende? Stadt.Land.Welt – Web befragt Expertinnen und Experten nach dem Stand des Zielesets als Ganzes und nach dem Stand einzelner Ziele.
Die digitale Veranstaltungsreihe findet im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland (EBD) statt und ist eine Kooperation zwischen Engagement Global und dem Deutschen Volkshochschulverband DVV und DVV International. Sie bleiben zu Hause und sind dennoch beim Lernen und Diskutieren dabei! Die Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt über die teilnehmenden Volkshochschulen vor Ort.


Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung: Ziel 1 "Armut in allen ihren Formen und überall beenden"

Dr. Boniface Mabanza Bambu, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA), Heidelberg
Als Literaturwissenschaftler, Philosoph und Theologe ist Boniface Mabanza Bambu ein profilierter Kenner des Südlichen Afrika. Seit 2008 arbeitet er bei KASA, einem Zusammenschluss Kirchlicher Organisationen in der Lobby- und Advocacyarbeit. Ziel ist es, zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken um wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit verwirklichen zu können.
Stadt.Land.Welt. – Web

Digitale Vortragsreihe zur Agenda 2030

Mit dem langsamen Wiedereintreten in eine neue Normalität gibt es aktuell neben den persönlichen Fragen auch viele gesellschaftspolitische Fragestellungen, die die Menschen bewegen. Was werden wir als Gesellschaft aus der Krise gelernt haben? Werden wir unsere Wirtschaft nachhaltiger gestalten oder gibt es danach ein fatales "weiter so“ oder „jetzt erst recht“?
Diese und viele weitere aktuelle Fragen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit den 17 Zielen / Sustainable Development Goals der Agenda 2030, die von den Vereinten Nationen im Jahr 2015 verabschiedet wurden. Wie steht es um die 17 Ziele – ist ihre Umsetzung gefährdet oder gibt es gerade jetzt eine Chance der Wende? Stadt.Land.Welt – Web befragt Expertinnen und Experten nach dem Stand des Zielesets als Ganzes und nach dem Stand einzelner Ziele.
Die digitale Veranstaltungsreihe findet im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland (EBD) statt und ist eine Kooperation zwischen Engagement Global und dem Deutschen Volkshochschulverband DVV und DVV International. Sie bleiben zu Hause und sind dennoch beim Lernen und Diskutieren dabei! Die Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt über die teilnehmenden Volkshochschulen vor Ort.


Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung: Ziel 3 "Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern"

Dr. Gisela Schneider Direktorin des Difäm, Deutsches Institut für Ärztliche Mission e.V., Tübingen.

Die erfahrene Tropenmedizinerin begleitet seit vielen Jahren Gesundheitsprojekte, vor allem in Westafrika.
Der Klimawandel beherrscht seit Jahren die öffentliche Diskussion. Doch je mehr Informationen zur Verfügung stehen, umso schwerer fällt es, ihn grundlegend zu verstehen. Zu viele Abhandlungen zum Thema setzen bereits Wissen voraus oder lassen wichtige Fragen offen, die ein grundlegendes Verstehen erschweren. Andere Beiträge sind zu wissenschaftlich verfasst, Diskussionen versuchen zu oft nur, das mittlerweile für viele leidige Thema zu verdrängen. Der Kurs erarbeitet mit Beispielen und Übungen sorgfältig die Grundlagen, ohne zu tief in die speziellen Bereiche der Naturwissenschaften zu gehen. Zusammenhänge werden erörtert, Folgen und Konsequenzen aufgezeigt. Lösungen sollen auch von den Teilnehmern diskutiert und erarbeitet werden. Neben dem reinen Wissen werden die Strategien der beteiligten Gesellschaftsteile erkannt, und welche Motive sie haben, mit dem Klimawandel umzugehen. Der Teilnehmer erhält Tipps und Wissen, wie er in Diskussionen zum Thema bestehen kann und mit welchen Argumenten zu rechnen ist. Der Kurs ist für alle Menschen mit und ohne Vorwissen geeignet.
Unsere Gärten in Zeiten des Klimawandels - In dem Vortrag gibt Hermann Oehring Tipps, welche Stauden und Gehölze gut mit Trockenheit und langanhaltender Sommerhitze zurechtkommen. Darüber hinaus gibt es Sortenempfehlungen und praktische Ratschläge.

Anmeldung möglich Online: Wandel' Dich, nicht das Klima

( ab Do., 29.10., 19.30 Uhr )

Hochkarätige Vorträge von Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft digital verfolgen und anschließend live mit Ihnen diskutieren - das bietet vhs.wissen live!
Und so funktioniert's: Sie melden sich bei der VHS Suhl an und bekommen einige Tage vor der Online-Veranstaltung den Zugangslink zugesandt.

Der Klimawandel gilt gemeinhin als eine der großen Herausforderungen, vor denen die Menschheit steht. Um den Klimawandel abzumildern und die Konsequenzen des Klimawandels abfedern zu können, bedarf es kollektiver Anstrengungen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Jede/r Einzelne ist gefragt - und kann auch antworten! In diesem Vortrag soll es darum gehen, wie unser alltägliches Handeln und Nichthandeln zum Klimawandel beiträgt und welche psychologischen und gesellschaftlichen Mechanismen uns motivieren, etwas zu ändern.
Prof. Gerhard Reese ist Leiter des Studiengangs "Mensch und Umwelt: Psychologie, Kommunikation, Ökonomie" an der Universität Koblenz-Landau
Praktischer Naturschutz im eigenen Garten - In dem Vortrag gibt Hermann Oehring Tipps, wie der eigene Garten ein Biotop für Insekten, Vögel und Amphibien werden kann. Vom Gartenteich bis zum Wildbienenhotel über Vogelnistkästen wird nichts vergessen.

Seite 1 von 2



wenig Teilnehmer
wenig Teilnehmer
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule "Karl Mundt" Suhl

Meininger Str. 89
98529 Suhl

Tel.: 03681 806060
Fax: 03681 80606-21
E-Mail: info@vhs-suhl.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
Sprechzeit nur nach Vereinbarung
Freitag:
09:00 - 13:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Parkplätze an der VHS

Ein weiterer Flyer

Angebote und Material zum Herunterladen

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen