Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 21.04.2021:

Seite 1 von 1

Es gibt Menschen, die erreichen scheinbar mit Leichtigkeit ihr Ziel, während sich andere erfolgreich schwer tun. Achten Sie einmal darauf, wie unterschiedlich diese Menschen sprechen. Dabei sprechen wir doch alle dieselbe Sprache - oder?

Was meinen Sie:
Wissen wir wirklich was wir sagen, wenn wir sprechen? Wissen wir immer, wie wir etwas sagen? Ist uns klar, was bei unserem Gesprächspartner ankommt?
Dieser Vortrag gibt Ihnen Antworten auf diese und weitere Fragen. Sie werden erleben, wie Sie durch den bewussten Einsatz Ihrer Sprache beruflich und privat auf ganz einfache Weise noch mehr erreichen können.

Wortschatz, Grammatik, Sprechtempo und Satzmelodie haben eine große Auswirkung auf unsere Kommunikation. Das LINGVA ETERNA® Sprach- und Kommunikationskonzept macht Sie sensibel für die spezifische Wirkung von Wörtern, Redewendungen und Satzmustern. Sie erhalten damit sprachliche Alternativen und neue Möglichkeiten für eine gelingende Kommunikation.

Dirk Eichhorn-Mödel ist zertifizierter LINGVA ETERNA® Dozent und Coach.



Dieser Kurs findet in Kooperation mit der vhs Hildburghausen statt.
Alle Menschen mitzunehmen und niemanden zurückzulassen auf der Reise zu mehr Gerechtigkeit und Wohlstand, zu einer globalen nachhaltigeren Entwicklung bis zum Jahr 2030. Dazu haben sich im September 2015 die 193 Mitgliedsstaaten beim UN-Gipfel in New York mit der Agenda 2030 und den 17 Zielen, den SDGs, verpflichtet. Mit ihr wurde der globale Rahmen für die Nachhaltigkeitspolitik der folgenden 15 Jahre abgesteckt.

In der Veranstaltung wollen wir einen Überblick über die 17 Ziele geben und eine Zwischenbilanz nach gut 5 Jahren ziehen. Konnte die Agenda grundlegende Veränderungen in Politik und Gesellschaft anstoßen? Wie steht es um das zentrale Leitmotiv der Agenda "Leave no one behind" im Umsetzungsprozess? Hat die Corona-Pandemie die Fortschritte auf dem Weg zu den Zielen zunichte gemacht und negative Trends noch verstärkt? Was kann jede und jeder Einzelne tun, damit es doch noch gelingt die Ziele zu erreichen?

Über den Referenten:
Jens Martens
Dipl. Volkswirt, Geschäftsführer des Global Policy Forums und seit dessen Gründung 2004 Leiter des Europa-Büros. Er war als Vertreter der Zivilgesellschaft am Prozess der Ausarbeitung der SDGs beteiligt. Seit 2011 koordiniert er die Civil Society Reflection Group on the Agenda 2030 for Sustainable Development.


Stadt.Land.Welt. - Web

Digitale Vortragsreihe zur Agenda 2030

Mit dem langsamen Wiedereintreten in eine neue Normalität gibt es aktuell neben den persönlichen Fragen auch viele gesellschaftspolitische Fragestellungen, die die Menschen bewegen. Was lernen wir als Gesellschaft aus der Krise? Werden wir unsere Wirtschaft nachhaltiger gestalten oder gibt es danach ein fatales "weiter so" oder "jetzt erst recht"?

Diese und viele weitere aktuelle Fragen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit den 17 Zielen / Sustainable Development Goals der Agenda 2030, die von den Vereinten Nationen im Jahr 2015 verabschiedet wurden. Wie steht es um die 17 Ziele - ist ihre Umsetzung gefährdet oder gibt es gerade jetzt eine Chance der Wende? Stadt.Land.Welt. - Web befragt Expertinnen und Experten nach dem Stand des Zielesets als Ganzes und nach dem Stand einzelner Ziele.

Die digitale Veranstaltungsreihe findet im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland (EBD) statt und ist eine Kooperation zwischen Engagement Global und dem Deutschen Volkshochschulverband DVV und DVV International. Sie bleiben zu Hause und sind dennoch beim Lernen und Diskutieren dabei!

Und so funktioniert's: Sie melden sich bei der VHS Suhl an und bekommen 1 Tag vor der Online-Veranstaltung den Zugangslink zugesandt. Sie benötigen lediglich einen PC/Laptop oder ein mobiles Endgerät mit einem Internetanschluss.
Hochkarätige Vorträge von Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft digital verfolgen und anschließend live mit Ihnen diskutieren - das bietet vhs.wissen live!
Und so funktioniert's: Sie melden sich bei der VHS Suhl an und bekommen einige Tage vor der Online-Veranstaltung den Zugangslink zugesandt.

Friedrich Wilhelm I. von Preußen, der "Soldatenkönig" (1688-1740), traumatisierte seinen Sohn, verprügelte seine Töchter, demütigte seine Beamten, verabscheute die Gelehrten, verachtete den Adel, verspottete die Frauen, war legendär geizig und detailversessen, rauchte, trank, fluchte und tobte, hielt aber peinlich auf Sauberkeit, Drill und strengste Frömmigkeit. Mit seinem bizarren Verhalten desavouierte er sämtliche Normen und Werte seiner Zeit. Im preußisch-deutschen Nationalmythos des 19. und 20. Jahrhunderts gilt er dagegen, für manche noch heute, als "Erzieher des deutschen Volkes zum Preußentum". Im Vortrag möchte ich zwei Fragen nachgehen: erstens, wie die Betroffenen damals mit dem Tyrannen umgingen, und zweitens, wie der extreme Deutungswandel zu erklären ist.

Prof. Stollberg-Rilinger ist Historikerin und Rektorin des Wissenschaftskollegs zu Berlin. Sie ist vielfach ausgezeichnet u.a. mit dem Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft


Kooperationspartner:

IDEE UND KONZEPTION
Claus Lüdenbach, VHS im Lkr. Erding
Christof Schulz, VHS SüdOst im Landkreis München
Dieser Pflegekurs ist für Angehörige, ehrenamtlich Tätige und Interessierte
Plötzlich eintretende Behinderungen, chronische Erkrankungen oder auch ständig zunehmende schwerwiegende Alterserscheinungen können dazu führen, dass bisher selbständige Personen Pflege brauchen. Bei günstigen Voraussetzungen gibt es in der Familie oder im Freundeskreis Menschen, die bereit und in der Lage sind, den Betroffenen in häuslicher Pflege zu helfen. Zusammen mit der AOK Plus möchten wir Angehörigen und allen an einer ehrenamtlichen Betreuungs- und Pflegetätigkeit Interessierten Kenntnisse und Fähigkeiten für eine eigenständige Durchführung der Pflege vermitteln.

Die praktische häusliche Pflege steht im Mittelpunkt. Nach generellen Hinweisen zur Einrichtung von Pflegezimmern und Pflegebetten erfolgt durch qualifizierte Fachkräfte eine Einweisung in richtiges Heben, Tragen, Bewegen und Lagern. Es werden wichtige Erläuterungen zur Körperpflege, zu Körpersignalen und zur richtigen Ernährung gegeben. Im Kurs erfolgt eine Sensibilisierung und Motivation für die Begleitung von Senioren. Kenntnisse über Veränderungen, Besonderheiten und Erkrankungen im Alter werden vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten viele nützliche Hinweise zum Leistungsrecht der Kassen, zum Betreuungsrecht und zu Fragen der Alltagsorganisation - aber auch das notwendige Wissen, um Grenzen der häuslichen Pflege zu erkennen.

Die Veranstaltungen werden von der AOK PLUS gefördert und sind für Teilnehmer*innen kostenfrei.

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule "Karl Mundt" Suhl

Meininger Str. 89
98529 Suhl

Tel.: 03681 806060
Fax: 03681 80606-21
E-Mail: info@vhs-suhl.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
Sprechzeit nur nach Vereinbarung
Freitag:
09:00 - 13:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Parkplätze an der VHS

Ein weiterer Flyer

Angebote und Material zum Herunterladen

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen