Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Politik, Gesellschaft, Umwelt >> Geschichte - Suhler Regionalgeschichte
"Der schönste, reichste, beste und wahrste Roman, den ich je gelesen habe, ist die Geschichte"
(Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763-1825)

Seite 1 von 1

wenig Teilnehmer Ewald Gnau - "Rosenprofessor" und Astronom

( ab Di., 20.11., 18.00 Uhr )

Ewald Gnau (1853-1943), genannt der Rosenprofessor, war Botaniker und Mitbegründer des Europa-Rosariums in Sangerhausen, der nach eigenen Angaben größten Rosensammlung der Welt.
Er war nicht nur Botaniker, sondern auch Pädagoge (Gymnasiallehrer in Elberfeld und Neuwied) und Astronom.
Als Astronom veröffentlichte er folgende Bücher: "Zur Geschichte der Fernrohre", "Der Regenbogen", "Die Astronomie in der Schule" und "Wer ist Gamma".
In unserem Zwiegespräch werden die Referenten über beide Seiten von Ewald Gnau berichten.

wenig Teilnehmer Unser Brauchtum zum Jahreswechsel

( ab Sa., 24.11., 15.00 Uhr )

Adventskranz, Weihnachtsbaum, Mistelzweig, Äpfel, Nüsse und Stollen... das verbinden die meisten von uns mit den Gedanken an die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel. Doch woher kommen diese Bräuche? Was ist der Ursprung? Welche tiefe Symbolik steckt dahinter? Fragen rund um die Adventszeit, das Weihnachtsfest und die Raunächte werden in einem unterhaltsamen Mix beantwortet.

wenig Teilnehmer Die hennebergisch-fränkische Mundart

( ab Do., 10.1., 19.00 Uhr )

Alte Traditionen und Gepflogenheiten leben nach jahrzehntelanger Verdrängung gegenwärtig wieder auf, so auch regionalbezogen Mundarten und Dialekte vergangener Zeiten. So stehen mundartliche Begriffe und Wörter aus Orten des hennebergisch-fränkischen Sprachraums im Mittelpunkt des Kursangebotes. Bauernregeln und Wettersprüche sind trotz Kommunikation nicht aus der Mode geraten. Sie klingen - im Dialekt ausgesprochen - viel reizvoller, amüsanter, wenn nicht sogar ausrucksvoller. Der "etwas andere" Sprachkurs soll dazu beitragen, im Sinne von Sprach- und Traditionspflege die vor allem im Raum um Suhl, Schleusingen, Hildburghausen, Römhild, Meiningen und Themar gesprochene hennebergisch-fränkische Mundart nicht aussterben zu lassen und wieder mehr ins Bewusstsein der Leute zu rücken.

wenig Teilnehmer "Sütterlin" - Grundkurs

( ab Sa., 12.1., 9.00 Uhr )

Hin und wieder ergeben sich Berührungspunkte mit der Schreibschrift "Sütterlin", sei es durch Dokumente aus alten Zeiten oder rein Interesse halber. Da die Schreibweise der Sütterlin-Buchstaben allgemein nicht mehr gebräuchlich und heutzutage fast unbekannt ist, werden Ihnen diese zunächst in einem Einführungsteil anschaulich vorgestellt. Anschließend erfolgt die praktische Schriftführung, anfangs buchstabenweise, danach in kurzer Textform.

Anmeldung möglich "Sütterlin" - Aufbaukurs

( ab Sa., 23.2., 9.00 Uhr )

wenig Teilnehmer "Sütterlin" - Workshop

( ab Sa., 30.3., 9.00 Uhr )

wenig Teilnehmer Unser Brauchtum zum Osterfest

( ab Sa., 6.4., 15.00 Uhr )

Osterstrauß, Hasen, Küken, bunte Eier ... das gehört für die meisten Menschen zum Osterfest dazu. Woher kommen diese Bräuche? Welche tiefe Symbolik verbirgt sich dahinter? Fragen rund um diese Symbole der Osterzeit werden in einem unterhaltsamen Mix von Astrid Kempuß beantwortet.

wenig Teilnehmer Suhl Heinrichs

( ab Mo., 8.4., 18.00 Uhr )

Ich wöll sonste woas dröm gega, wann ich öbbes könnt davo delab!
(Heinrichser Mundart)

Die Heinrichserin Roswitha Günther, Mitglied der Autorengemeinschaft Chronik der Stadt Suhl und profunde Kennerin der Geschichte dieses Ortsteils, lädt Sie herzlichst ein, gemeinsam mit ihr in die Historie einzutauchen und fast schon Vergessenes neu zu entdecken und zu erfahren.
Themen:
- Der spätmittelalterliche Markflecken um 1500, in dem die Menschen lebten, wie sie sich kleideten, was sie aßen, warum sie eine selbstbewusste Gemeinschaft wurden.

- Die Schule in Heinrichs mit Schulordnung, Lehrer Riem, Kirchenvisitation, die Entlohnung der Lehrer sowie ihr Recht auf Heischegänge.

- Welche Sitten und Bräuche haben sich über die Zeiten gerettet und haben immer noch einen Platz in unserem modernen Leben?

wenig Teilnehmer "Sütterlin" - Vertiefungskurs

( Terminvergabe nach 8 verbindlichen Anmeldungen! )

Der Kurs richtet sich speziell an die Teilnehmer, welche bereits den Grund- und Aufbaukurs absolviert haben. Erworbenes Wissen und Können wird reaktiviert und vertieft.

Seite 1 von 1



wenig Teilnehmer
wenig Teilnehmer
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule "Karl Mundt" Suhl

Meininger Str. 89
98529 Suhl

Tel.: 03681 806060
Fax: 03681 80606-21
E-Mail: info@vhs-suhl.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
Sprechzeit nur nach Vereinbarung
Freitag:
09:00 - 13:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Parkplätze an der VHS

Ein weiterer Flyer

Angebote und Material zum Herunterladen

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen